Fidel Castro

Castros Kuba - Menschenrechte

República de Cuba

Amtssprache:
Spanisch
Hauptstadt:
Havanna
Staatsform:
Sozialistische Republik
Fläche:
110.860 km²
Einwohnerzahl (2003)
11.184.023
Unabhängigkeit von Spanien
10. Oktober 1868 (erst 1902 durch Spanien anerkannt)
Währung: Kubanischer Peso, konverierbarer Peso
Zeitzone:
UTC (GMT-5)
Nationalfeiertage:
1.1. und 26.7
Internet-TLD:
.cu
Telefonvorwahl:
+53

Das Kuba Fidel Castros Menschenrechte

Kuba, Satellitenbild der NASA
Satelitenbild der NASA

Menschenrechte

In Kuba gibt es die Todesstrafe. Im April 2003 wurde mit der Erschießung von Lorenzo Enrique Copello Castillo, Bárbaro Leodán Sevilla García und Jorge Luis Martínez Isaac das dreijährige inoffizielle Hinrichtungsmoratorium beendet. Die Männer waren wegen der Entführung eines kubanischen Fährschiffs verurteilt worden. Ihr Prozess auf der Grundlage von Anti-Terrorismus-Gesetzen und die Berufungsanhörungen hatten innerhalb von nur einer Woche stattgefunden, was amnesty international zu erheblichen Zweifel an der Fairness ihres Gerichtsverfahrens veranlasste. Unabhängig davon gilt in der zivilisierten Welt die Todesstrafe als menschenrechtswidrig. Im Jahr 2003 gab es insgesamt 50 zum Tode Verurteilte in kubanischen Gefängnissen.

Amnesty International prangert die Verfolgungen von Dissidenten an:

"Im Berichtszeitraum (2003) war eine gravierende Verschlechterung der Menschenrechtssituation in Kuba zu verzeichnen. Mitte März schritten die dortigen Behörden in beispielloser Weise gegen die Dissidentenbewegung ein. 75 langjährige Aktivisten wurden festgenommen und nach unfairen Gerichtsverfahren zu Freiheitsstrafen von bis zu 28 Jahren verurteilt. Es handelte sich bei ihnen ausnahmslos um gewaltlose politische Gefangene. Die Kritik der internationalen Gemeinschaft, darunter auch Länder und Personen, die die kubanische Regierung in der Vergangenheit unterstützt hatten, wurde lauter. Die (kubanischen) Behörden versuchten, ihr Vorgehen als unumgängliche Reaktion auf die von den USA ausgehende Bedrohung der nationalen Sicherheit zu rechtfertigen. Das anhaltende Handelsembargo der USA und damit zusammenhängende Maßnahmen trugen zu einem Klima der Missachtung grundlegender Rechte der kubanischen Bevölkerung bei."

(Quelle: ai Jahresbericht zu Kuba, 2004)

Castros Kuba

Geschichte

Bevölkerung
Bildung
Gesundheit
Wirtschaft
Menschenrechte